//
gerade lese ich
Aktuelles, Deutschland, DHL, DHL Express, Paketdienst, Paketversand

“DHL is faster.” – und lässt die Konkurrenz für sich werben.

Derzeit macht das Logistikunternehmen DHL mit einem kuriosen und amüsanten Werbevideo auf sich aufmerksam. In einem kurzen Clip wird gezeigt, wie die Konkurrenz eine sehr unhandliche Sendung transportiert, die mit dem Slogan DHL IS FASTER. bedruckt war.

Damit hat DHL die Konkurrenzbetriebe DPD, TNT und UPS zu unfreiwilligen viralen Werbeträgern für den eigenen weltweiten Logistik- und Paketdienst DHL gemacht hat. Die transportierte Sendung wurde zuvor mit Thermofolie beklebt. Durch das Herunterkühlen der Verpackung auf Minusgrade, hat sich das Paket zunächst komplett schwarz gefärbt.

Im Laufe der Zulieferung wärmten sich die Sendungen in den Fahrzeugen auf und das typische DHL-Paketdesign mit dem roten Schriftzug wurde sichtbar. Die Empfängeradressen lagen raffiniert direkt innerhalb von Fußgängerzonen in Großstädten Europas und den USA. Dadurch blieb den Mitarbeitern der Konkurrenz nichts anderes übrig als mit den unhandlichen Sendungen quer durch Innenstädte zu rangieren. Die einerseits belustigten aber andererseits auch schwer genervten Postboten wurden gefilmt, damit aus dem Material anschließend ein Werbespot für DHL entstehen konnte.

Innerhalb der ersten drei Tage sahen sich über drei Millionen Zuschauer den viralen Werbespot an, der auch einiges an negativen Kritiken anzog. Doch bereits aus der Vergangenheit konnte man ersehen, dass sich Werbemaßnahmen auf Kosten der Konkurrenz bisher immer wieder als erfolgreich herausstellten.
Die Idee zu dieser Werbeaktion entstand in der Stuttgarter Niederlassung der Werbeagentur Jung von Matt.

Über Transglobal Express können Sie beispielsweise ein Paket in die USA mit DHL Express zu einem günstigeren Preis versenden als wenn Sie beim Dienstleister direkt buchen würden.

Discussion

Comments are closed.

%d bloggers like this: