//
gerade lese ich
Aktuelles, Post, UPS

UPS als neuer Konkurrent der Deutschen Post

Nachdem die TNT-Übernahme scheiterte, möchte der US-Paketdienst UPS nun in Europa weiter wachsen.

Hierbei möchte UPS speziell in Deutschland stärker Fuß fassen, daher wird ein großer Teil des Geldes in eines der stärksten Wachstumsmärkte weltweit fließen. “In den nächsten drei bis fünf Jahren wollen wir in Europa eine Milliarde Dollar investieren”, sagte UPS-Finanzchef Kurt Kuehn.

Für Privatkunden erwägt der US-Logistikkonzern nicht nur eigene Paketboxen aufzustellen sondern auch einen neuen Service anzubieten. Dabei müssen sich die Kunden im Internet registrieren und können dann den Weg ihres Pakets nicht nur online verfolgen, sondern selbst auch eingreifen und Zustellort oder -zeit bestimmen.

Die vier Mit-Wettbewerber GLS, DPD, Hermes und UPS wollen eine Alternative zum kürzlich eingeführten Post-Paketkasten anbieten. Die Deutsche Post lehnt es ab, die Kästen für Konkurrenten zu öffnen. Kuehn kritisierte den Vorstoß der Post, den Paketkasten im Alleingang anzubieten. “Die Paketboxen in Deutschland sind ein gutes Beispiel dafür, wie die Post ihre Monopolstellung und ihre dominante Marktposition ausnutzt.” Besser wäre aus seiner Sicht eine Box, zu der alle Paketdienste Zugang haben.

Postvorstand Jürgen Gerdes hatte die Postbox als „größte Revolution seit dem Briefkasten“ bezeichnet, eine Mitnutzung durch Wettbewerber aber strikt ausgeschlossen. Falls die Deutsche Post nicht in Zukunft eine solche Box anbietet, wird UPS voraussichtlich eine alternative Paketbox anbieten. Alle Paketdienste, die in Deutschland Sendungen ausfahren, sollen demnach Zugang dazu bekommen.

Finden Sie hier beispielsweise Informationen wie sie ein UPS Paket USA versenden können. Auch der Paketversand international kann eine Ersparnis von bis zu 67% ausmachen. Viel Freude beim Buchen!

Discussion

Comments are closed.

%d bloggers like this: