//
gerade lese ich
Aktuelles, Cargo, DHL, Logistik, Paketdienst, Paketversand

Drohnen im Trend 2018

Drohnen als Spielzeugflieger oder Kamerahelfer, fürs Militär, im Transport- und Logistikwesen – der Drohnentrend boomt, Privatleute lassen sie zum Spaß in die Luft fliegen, Unternehmen oder das Militär setzten sie für professionelle Zwecke ein. Uns interessiert besonders, wie weit der Fortschritt in Richtung Transportdrohne hinsichtlich Paketversand und -zustellung geht.

Drones Collage 5

Deswegen haben wir für Sie recherchiert und die neuesten Errungenschaften in Sachen Transportdrohne ausfindig gemacht. Versanddrohnen sind bereits von Versandgrößen wie Amazon oder auch DHL erfolgreich getestet worden. Auch Airbus und die Uni Singapur haben ihre Skyways-Drohnenflugdemonstration erfolgreich durchgeführt.

Fortschritt und Entwicklung von Transportdrohnen geht 2018 in die nächste Runde. Bereits bestehende Drohnenflotten sind dabei ausgebaut zu werden, aber auch neue Organisationen und Branchen sollen mit Drohnen und ihrem Einsatz experimentieren. Für den Einsatz in der Transport- und Logistikbranche bleibt es spannend. Viele Pilotprojekte im Rahmen von Paketzustellungen per Drohne sind bereits erfolgreich getestet worden. Andere Testflüge, zum Beispiel einer von der Russischen Post ausgeführt, zeigen allerdings wie weit die Drohnenentwicklung noch in den Kinderschuhen steckt. In Russland ist nämlich erst vor kurzem eine von der Russischen Post entwickelte Paketdrohne samt Paketlieferung bei Ihrem Pilotflug schon nach 100 Metern gegen eine Hauswand gekracht und wurde dabei völlig zerstört.

Wann es für uns zum Alltag gehören wird, unsere Pakete per Drohne zu empfangen oder zu verschicken, steht also noch in den Sternen.

Paketdrohnen bei Amazon

Amazon hat einen besonderen Typ an Drohnen im vergangenen Jahr patentieren lassen. Die neuen Drohnen sollen sich selbst zerstören können, sollten sie in der Luft Probleme bekommen. So soll gewährleistet werden, dass niemand bei einem Absturz oder einer Fehlermeldung verletzt werden kann. In einem solchen Fall würde die Drohne Einzelteile über einer unbemannten Region abwerfen und sich zum Beispiel zu Boden, in einen Baum oder auch einen Berg stürzen können. Ob Amazon diese Technologie allerdings vom Patent in Real-Drohnen umsetzen wird, ist nicht klar.

Amazon hat bereits Drohnenzustellungen ohne Selbstzerstörungsmechanismus in Großbritannien erfolgreich getestet. Dabei hat der Versandriese eine Bestellung in Cambridge binnen 13 Minuten per vollautomatisierter Transportdrohne and den Kunden gebracht.

DHL entwickelt DHL-Paketkopter

DHL at die Zustellung auf der letzten Meile mit dem DHL-Paketkopter erfolgreich getestet und konnte die automatisierten Zustellungen in die Lieferkette integrieren. Die Transportdrohne kann sich dabei selbst be- und entladen und Pakete auch unter anspruchsvollen Bedingungen in Bergregionen zustellen. Vom Tal bis in die Berge zu einer Alm auf 1.200 Meter Höhe konnte der Paketkopter pro Strecke eine Distanz von acht Kilometern in rund acht Minuten zurücklegen. Dieselbe Strecke per Auto würde bei winterlichen Bedingungen ungefähr eine halbe Stunde dauern.

Österreichische Postdrohne

In Österreich arbeitet die Post neben ihrem autonomen Liefersystem zu Land, dem Zustellbot Jetflyer in Graz, auch an autonomen Paketzustellungen in der Luft mittels Paket- oder Transportdrohnen. Gemeinsam mit der TU Graz, Energie Steiermark, SFL Technologies und i-Tec Styria will sich die Österreichische Post intensiv mit dem Thema der Drohnenzustellung auseinandersetzen. Vor allem Paketlieferungen in Berggebieten sollen im Fokus stehen, die mithilfe einer Drohne schneller und sicherer beliefert werden können als von einem Lieferanten per Transportfahrzeug.

Die Art Drohne, an der die Uni Graz eifrig tüftelt, hat eingebaute Bilderkennungs- und Bildverarbeitungsprogramme und soll die Empfänger-Adressen, die mit einer codierten Landematte ausgestattet sein sollen,  selbstständig ansteuern können.

Herausforderungen der Drohnentechnologie

Viele technische und logistische Herausforderungen der Drohnenentwickler sowie der Unternehmen und Organisationen, die Drohnen für Transport- und Logistikzwecke einsetzen wollen, sind bereits gemeistert. Doch warten noch andere Hürden auf sie weniger technischer, sondern eher rechtlicher Natur. Der Einsatz von Drohnen, sei es für private oder kommerzielle Zwecke, ist nicht ganz ungefährlich. So ist es zum Beispiel im Raum des Frankfurter Flughafens vermehrt zu Behinderungen des Flugverkehrs durch Drohnen gekommen. Aufgrund dessen und anderer Sicherheitspräventionsmaßnahmen, ist das Gesetz zum Einsatz von Drohnen zumindest in Deutschland sehr strikt geregelt. Der kommerzielle Verbrauch war bis vor kurzem gänzlich untersagt, wurde aber später unter Umständen und besonderen Bedingungen erlaubt. Auch kommt es auf die Größe und das Abfluggewicht der Drohne an, inwiefern sie benutzt werden kann, wie weit und wie hoch sie fliegen darf und wie oder ob sie gekennzeichnet werden muss.

Den Fortschritt der Transportdrohnen betrachtet, scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis wann wir mit Paketen per Drohnenzustellung rechnen können, sofern rechtliche Bestimmungen eingehalten werden und der Transport per Drohne auch sicher genug ist. Ein Langstreckentransport von zum Beispiel West- nach Osteuropa wird zumindest in naher Zukunft ausgeschlossen sein. Doch für Zustellungen auf der letzten Meile mit nicht allzu langen Wegstrecken sieht es mit einer Paketzustellungen per Drohne vielversprechend aus. In sehr dicht besiedelten Gebieten, wie in belebten Innenstädten, aber auch in weniger dicht besiedelten Regionen, die unter anderem schwer zu erreichen sind, wie abgelegene Berggebiete, kann es vielleicht schon bald zu regemäßigen Paketzustellungen per Drohne kommen.

Werbeanzeigen

Über Transglobal Express

📦 Weltweiter Versandservice mit Transglobal Express - sicher, schnell und günstig! 📦 Kooperation mit weltführenden Versanddienstleistern: DHL, UPS, TNT und USPS. 📦 Exzellenter Kundenservice - wir gehen für unsere Kunden die Extrameile! 📦 Uns interessieren Themen im Bereich Versand, Fracht, Logistik und Transport und darüber schreiben wir!

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: