//
gerade lese ich
Aktuelles, Cargo, Deutschland, DHL, DHL Express, Paketdienst, Paketversand, TNT, UPS

6 abgelegene Orte und ihre Lieferzeiten

Nach den 10 skurrilsten Zustellmethoden und den 10 schrägsten Paketinhalten der Welt machen wir weiter und interessieren uns heute für die fünf abgelegensten Orte der Welt. Wie lange darf man an solchen Orten auf ein Paket aus Deutschland warten? So viel sei verraten: Mit Expressversand innerhalb eines Tages sieht’s eher schlecht aus..

Seien Sie gespannt auf die sechs abgelegensten Orte, von denen Sie vielleicht noch nie etwas gehört haben!

Kap York, Australien

Die Kap-York Halbinsel im Norden Australiens ist rund 137 000 Quadratmeter groß und mit rund 18 000 Bewohnern kaum bewohnt ähnlich wie viele Regionen des australischen Outbacks. Verkehrstechnisch gesehen ist Kap York zwar nicht gänzlich abgeschnitten, Autofahrten dorthin könnten allerdings etwas holprig werden. Kaum befestigte Straßen und eine Buckelpiste durch den Wald führen letzten Endes ans Ziel. Der Versand von Deutschland nach Kap York kann zwischen rund fünf Tagen bis zu zwei Wochen dauern.

Kap York

Supai, USA

Supai in den USA scheint etwas abgeschottet von der Außenwelt zu sein und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Post und Pakete per Maulesel in das Dorf transportiert werden. Die nächste Straße ist rund 13 Kilometer vom Dorf entfernt. Nach Supai geht’s also entweder zu Fuß, per Mauleseltransport oder mit dem Helikopter. Mit DHL beispielsweise dauert ein Paket von Deutschland ins amerikanische Supai rund sieben Tage. Mit UPS geht der Service etwas schneller, der dauert nämlich nur rund vier Tage. Die Transitzeit sollte den Mauleselversand auf der allerletzten Meile auch miteinschließen.

Supai

Tristan da Cunha

Tristan da Cunha ist eine paradiesische Inselgruppe im Südatlantik, die aus einer großen Hauptinsel und weiteren kleineren Inseln besteht. Die Hauptinsel, gleichnamig zur Inselgruppe Tristan da Cunha ist knapp 100 Quadratmeter groß und gilt als die abgelegenste bewohnte Insel der Welt. In deren Hauptstadt Edinghburgh of the Seven Seas leben rund 270 Einwohner. Da Tristan da Cunha weder einen Flughafen noch eine Landebahn besitzt, kann man die Insel nur per Schiff bzw. Boot erreichen. Nur so schaffen es Pakete, Briefe und andere Sendungen auf die Insel. Acht bis 10 mal im Jahr sind Verbindungen per Schiff zur Insel geplant. Diese Schiffe legen von Kappstadt ab, ankern vor der Insel und liefern Post, Pakete sowie Versorgungsmittel für die Inselbewohner. Der Transport von Kappstadt auf Tristan da Cunha kann abhängig vom Wetter und Wellengang fünf bis 15 Tage dauern.

Trsitan

Ittoqqortoormiit, Grönland

Die Siedlung Ittoqqortoormiit in Grönland ist ziemlich jung. In den 20gern wurde in Kopenhagen entschieden den neuen Ort an der Ostküste Grönlands am Ausgang des Fjordkomplexes des Scoresby Sundes und am Ostrand des Nordost-Grönland-Nationalparks zu gründen. 375 Einwohner machen Ittoqqortoormiit definitiv zu keiner Metropole Grönlands, aber immerhin scheint man dort seine Ruhe von der Außenwelt zu genießen. Laut den jeweiligen Laufzeitrechnern dauert der Versand von Deutschland nach Ittoqqortoormiit rund fünf Tage mit TNT und mehr als zwei Wochen mit UPS und DHL.

Greenland

Alert, Kanada

Nach Alert in Kanada geht’s unseren Recherchen nach nur arg schwer. Sehr schwer. Fast unmöglich. Wer lebt denn dort? Es sieht so aus, als wäre Alert der nördlichste Ort der Welt, der tatsächlich und permanent bewohnt ist und er liegt nur rund 800 Kilometer weit vom Nordpol entfernt. Klingt kalt. Alert ist jedoch vielmehr Militärstation als ein Dorf im üblichen Sinn. Keine einzige Straße führt nach Alert. Man kann den Ort nur per Militärflieger erreichen – mit dem Paketversand nach Alert sieht‘s dann eher schlecht aus. Die Durchschnittstemperatur liegt bei rund -30 Grad Celsius im Februar, im Juli steigt die Temperatur auf etwas über Null. Da muss man hin.

Northern lights

Oimjakon, Russland

Nach Oimkajon im fernen Osten Russlands geht’s auch nicht so leicht. Immerhin ist der Ort nicht ganz so abgeschnitten wie Alert in Kanada, und hat zumindest eine Straße, die in und aus dem Ort führt. Auf Zustellungen am nächsten Tag von einer deutschen Absenderadresse sollte man sich aber auch nicht verlassen. Ein, zwei Wochen können Sendungen schon dauern. 2900 Kilometer entfernt vom Nordpol wird’s in Oimkajon sogar noch kälter als in Alert. Die anerkannte Tiefsttemperatur von -67,8 Grad Celsius vom Februar 1933 steht den Sommertemperaturen in Oimkajon extrem entgegen. Dann kann es nämlich schon mehr als 30 Grad werden.

Siberia

Ihren Paketversand buchen Sie am besten mit Transglobal Express! Wir liefern in mehr als 220 Länder weltweit, einschließlich der meisten oben genannten Destinationen. Kostengünstig sind wir obendrein und legen noch unseren engagierten und erstklassigen Kundenservice mit drauf. Worauf also noch warten? Zur Buchung geht’s hier entlang.

Werbeanzeigen

Über Transglobal Express

📦 Weltweiter Versandservice mit Transglobal Express - sicher, schnell und günstig! 📦 Kooperation mit weltführenden Versanddienstleistern: DHL, UPS, TNT und USPS. 📦 Exzellenter Kundenservice - wir gehen für unsere Kunden die Extrameile! 📦 Uns interessieren Themen im Bereich Versand, Fracht, Logistik und Transport und darüber schreiben wir!

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: